MUNICON - Exzellentes Tagen am Flughafen München

Frau Elke Severin, Leiterin municon
und Erwin Engelschalk, GF goingsoft


Municon steht für beste Voraussetzungen. Inmitten einer atemberaubenden Architektur, perfekt gelegen zum Tagen im Flughafen München. Moderne Technik, Offenheit, viel Licht und der exzellente Service bieten dem Gast die Basis für erfolgreiche Tagungen. 


Digitale Beschilderung als Service am Gast
Als Teil dieses exzellenten Services ist auch das Seminarleitsystem von goingsoft zu verstehen. Denn Service bedeutet auch: Kunden, die sich einfach und schnell zurecht finden. Dafür schafft die innovative Softwareschmiede goingsoft mit ihrem digital Signage System die Voraussetzungen. Um bei den Gästen des Tagungszentrums für beste Orientierung zu sorgen, wurden übersichtliche Room-Displays an allen Konferenzräumen sowie zwei 42-Zoll große Info-Screens an den beiden Rezeptionen angebracht. Die Raumbelegung lässt sich durch die Verwaltungssoftware in Sekundenschnelle aktualisieren und wird auf allen Bildschirmen synchronisiert. Bis zur Umsetzung des Seminarleitsystems wurden noch alle 36 Seminar- und Tagungsräume mit Papier-Ausdrucken beschildert, was einen enormen Verwaltungsaufwand bedeutete.
Intensive Planung und Projektiereung im Vorfeld
Während der intensiven Planungs- und Projektierungsphase im Vorfeld wurden die Anforderungen an das Seminarleitsystem klar definiert: „Wir benötigten eine auf unsere Bedürfnisse zugeschnittene Lösung“, erklärt Frau Severin, die Leiterin des Tagungszentrums, „dabei war es uns wichtig, vor allem die einfache, zentrale Verwaltung des Systems zu gewährleisten.“ Genau dieser Thematik hat sich goingsoft mit seiner neuen Version des Seminarleitsystem angenommen: Durch die digitale Beschilderung und die dazugehörige Software soll der Administrationsaufwand für den Kunden minimiert werden.
Einfache Verwaltung durch Schnittstelle zu Fidelio
Dafür wurde auch eine Schnittstelle zur Software Fidelio installiert, die die Abläufe noch einmal enorm vereinfacht. Durch das Interface werden die Raumbelegungs-Daten automatisch aus Fidelio übernommen.
Reibungsloser Ablauf
Der Einbau der Displays sowie die Umstellung der Software erfolgten reibungslos während des laufenden Betriebes. Vor allem die Betreuung durch das Sales-Team lobt die Leiterin des Tagungszentrums noch einmal besonders: „Unser Ansprechpartner Herr Engelschalk war und ist für uns jederzeit erreichbar. Er steht uns immer kompetent mit Rat und Tat zur Seite.“ Nach den ersten Wochen im Betrieb zeigt sich Frau Severin auch nach wie vor begeistert von der neuen Technologie: „Das Municon erhält durch die digitale Ausschilderung eine Aufwertung. Durch das Einspielen der Logos und Präsentationen auf die Displays erhöhen wir die Kundenbindung.“

Beliebte Posts aus diesem Blog

Mario Gärtner, IT-Manager im Hotel Estrel Berlin, zu Gast bei der goingsoft

Das Comeback der Vorratsdatenspeicherung: Was Hoteliers beachten sollten

ankommen und auskennen: Vorratsdatenspeicherung, Störerhaftung und die Hotellerie