Freitag, 27. Juni 2014

ankommen und auskennen: Das Fernsehen der Zukunft steht vor der Tür. Wie sich Hoteliers heute schon darauf vorbereiten.

Soeben ging in San Francisco eine der wichtigsten Entwicklerkonferenzen der Elektronikwelt über die Bühne, die google I/O 2014, Unser Marketingleiter Florian Haselsberger hat die  Keynote gebannt am Livestream verfolgt und sich bereits Gedanken im Bezug auf die Hotellerie gemacht:

 

I/O 2014: Ein Blick in die Zukunft der Multimediatechnologie

Soeben ging die jährliche Google-Entwicklerkonferenz, die I/O 2014 zu Ende. Bemerkenswert war neben der Vorstellung einer komplett neuen Designsprache für Googles mobiles Betriebssystem Android, vor allem dessen geplante Ausweitung auf nahezu alle Alltagsbereiche. Neben den viel beachteten smarten Armbanduhren samt Fitnessplattform ging die Präsentation der neuen Android-Oberfläche für Smart TVs fast ein wenig unter. (im Video ab Min. 6:48). Dabei kommt es fast einer kleinen Revolution gleich, wenn die großen TV-Hersteller früher oder später auf den Android-Zug aufspringen (u.a. haben Samsung, LG und Asus bereits zugesagt,  Android-TV für einige Modellserien zu übernehmen) und endlich benutzer- und entwicklerfreundliche Smart-TVs in die weltweiten Wohnzimmer bringen.


 

Die Internetgiganten bestimmen auch den TV Markt der Zukunft

Es ist wahrscheinlich nur eine Frage der Zeit, bis auch Apple, Googles großer Rivale im Handymarkt,  nachzieht und seinerseits versucht, den TV-Markt mit seinem eigenen Betriebssystem bzw. TV-Gerät gehörig aufzumischen. Was das schlussendlich mit der Hotellerie zu tun hat?

Beide Konzerne sind nachweislich in der Lage die technologische Entwicklung und das Nutzerverhalten in kürzester Zeit voranzutreiben und nachhaltig zu verändern, sobald sie erstmal um Absatzzahlen und Marktanteile wetteifern. Beispiel gefällig? Seit der Einführung des ersten IPads sind erst knapp vier Jahre vergangen. Diese kurze Zeit hat ausgereicht um eine komplett neue Geräteklasse am Markt zu positionieren und millionen Tablet-PCs abzusetzen.

Sobald sich die neue Generation der smarten Fernsehgeräte durchgesetzt hat, sie benutzerfreundlich genug sind (wovon jetzt schon ausgegangen werden kann), werden sich Nutzerverhalten und Ansprüche an ein  TV-Gerät weitaus schneller als bisher verändern, die Kluft zwischen dem heimischen Wohnzimmer und den technologischen Gegebenheiten im Hotel wird noch größer als bisher. Unsere Erfahrung in den letzten Jahren zeigt auch recht deutlich, wohin die Reise gehen wird:

 

Wie der Handymarkt vor dem IPhone – „History Repeating“

2006 war der stagnierende Handymarkt nämlich in einer ähnlichen Situation. Damalige Marktführer wie Nokia oder Blackberry  experimentierten bereits mit hochauflösenden Displays, grafischen Benutzeroberflächen, Apps oder Touchscreens – die Kunden blieben skeptisch. Massentauglich machte das Smartphone in seiner heutigen Form erst Apple, das mit seinem IPhone kurzerhand eine ganze Branche revolutionierte und gleichzeitig das Internet für die Hosentasche etablierte. Die Folgen sind bekannt: Auch die Hotellerie erlebte daraufhin einen immensen Technologie-Schub, musste mit WLAN-Vernetzungen und Internetzugangssystemen erst die Grundlagen für die mobile Internetnutzung im Urlaub schaffen. Heute ist die WLAN Vernetzung ein elementarer Bestandteil der Kommunikationstechnik in der Hotellerie. Nicht zuletzt dank den sicheren und stabilen Vernetzungstechnologien unserer goingsoft, die sich bereits seit ihrer Gründung im Jahr 2002 mit innovativen Internetlösungen für Gäste auseinandersetzt.

 

Für die Zukunft gerüstet

Dieselbe digitale Revolution steht dem Fernsehmarkt heute gerade erst bevor. Viele Gäste werden in absehbarer Zeit eine interaktive TV-Oberfläche vermehrt nachfragen oder in höherklassigen Hotels sogar als selbstverständlich voraussetzen. Bereits letztes Jahr gaben bei einer Umfrage von Samsung Hotel TV 87% (!) aller Befragten an, dass sie im Urlaub mindenstens den selben technischen Standard voraussetzen, den sie von zuhause gewohnt sind.

Damit der Consumer-Markt die Hotellerie nicht permanent vor sich her treibt, haben wir unsere infotainment Plattform bereits heute bestens auf diese Entwicklung vorbereitet: Die große Auswahl an Modulen, Funktionen und Layouts sind ständig flexibel erweiterbar. Zudem haben wir  mit  unserer infotainment smart box die Voraussetzungen geschafffen, um auch ältere Hotelfernseher zu einem wirklichen Smart-TV zu machen und ermöglichen so allen Hoteliers auch auf zukünftige Entwicklungen flexibel zu reagieren.

Über diesen Beitrag

In unserer Blog-Serie "ankommen und auskennen" beleuchten wir aktuelle Themen und Herausforderungen in den Bereichen neue Medien, Multimedia und Kommunikationstechnologie für die Hotellerie.